Info

Was ist New Work?

New Work (= neue Arbeit) bezeichnet den Wandel der Arbeitswelt, der vor allem durch Digitalisierung und Globalisierung geschieht. Dabei ändern sich die Bedürfnisse der Arbeitnehmer und damit auch ihr Arbeitsumfeld.

New Work bietet Arbeitnehmern Flexibilität, Eigenverantwortlichkeit und Entwicklungsmöglichkeiten.

1. Warum New Work?

Die Digitalisierung, Globalisierung und die Entwicklung Künstlicher Intelligenz, eröffnen völlig neue Chancen und Möglichkeiten in der Ausführung und Organisation von Arbeit und haben die Arbeitswelt grundlegend verändert. Viele Prozesse laufen heute automatisch ab, Arbeitnehmer arbeiten standortübergreifend zusammen und Wissen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dadurch haben sich auch die Anforderungen und Bedürfnisse der arbeitenden Menschen verändert und auch die Arbeitsgestaltung in den Unternehmen.

Der Fachkräftemangel und die Ansprüche der Generation Y, die sich nicht mehr ausschließlich durch Geld und Status motivieren lässt, machen deutlich: Gute Mitarbeiter sind Gold wert. Sie zu finden und zu binden, wird zur immer wichtigeren Aufgabe, aber auch mehr und mehr zu großen Herausforderungen von Unternehmen.

Viele Menschen suchen heute nach einem Arbeitsumfeld, in dem sie sich entfalten und ständig weiterentwickeln können, in dem sie wertgeschätzt werden und sich einer Gemeinschaft angehörig fühlen. Arbeitgeber, die dies nicht bieten, kämpfen mit steigender Fluktuation, die dem Unternehmen teuer zu stehen kommt und die Produktivität sowie Innovationskraft mindert.

Hingegen sind Unternehmen, die New Work leben, deutlich attraktiver für Arbeitnehmer. Das heißt: richtig umgesetzt, ist New Work eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

2. Was gehört zu New Work?

Zu New Work gehören neue Arbeitsformen wie:

  • agiles Arbeiten: Entscheidungen werden, von den Mitarbeitenden getroffen und nicht von der Führungsebene, dies erlaubt hohe Flexibilität, schnelle Handlungsfähigkeit und Produktivität.
  • Work-Life-Blending: das Verschmelzen von Arbeits- und Privatleben und die Aufhebung klar definierter Grenzen der beiden Bereiche
  • Crowdworking (Crowdsourcing): das Auslagern von Arbeit an eine unbestimmte Anzahl von Personen
  • Knowledge Worker: verdient seinen Lebensunterhalt damit, Wissen zu entwickeln oder zu nutzen
  • Remote Work (Telearbeit): der Arbeitnehmer kann von überall aus Arbeiten

3. Wie gelingt New Work?

Eine Standardlösung gibt es nicht. Jedes Unternehmen hat seine speziellen Bedürfnisse und Herausforderungen, die sich aus seinen Kunden, dem Wettbewerb, seinen Produkten oder Dienstleistungen, seinen Mitarbeitern, Arbeitsprozessen und eigenen Weg in die Zukunft definieren.

Die Umsetzung erfolgt nicht von jetzt auf gleich, sondern ist mit einem tiefgreifenden Wandel im Unternehmen und Mindset verbunden. New Work Arbeitsplätze, agiles Projektmanagement und neue Technologien sind zwar ein guter Anfang, machen alleine aber noch lange kein New Work aus. Ein Wandel benötigt Zeit und das Wichtigste: Die Begeisterung aller Beteiligten.

  • Einbeziehung aller Beteiligten:
    Die Beteiligung aller Mitarbeiter stellt den Schlüssel zum Erfolg dar. Nur durch die Einbeziehung aller Beteiligten können Denk- und Verhaltensmuster durchbrochen und neue Prozesse implementiert werden.
  • Gemeinsame Ideenfindung:
    In einem Workshop sollen Mitarbeiter gemeinsam Wünsche, Ideen sowie mögliche Lösungsansätze erarbeiten. Wie wollen sie in Zukunft arbeiten? Soll es mehr Automatisierung, hierarchieübergreifende Teamarbeit und kurze Entscheidungswege geben? Das erfordert z.B. flexiblere Arbeitsumgebungen, wo sich jeder entfalten und seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.
  • Strategieentwicklung & Umsetzung
    Nach der Ideenfindung werden die einzelnen Vorschläge auf ihre Machbarkeit überprüft und Projekte definiert und priorisiert. Bei der schrittweisen Umsetzung ist es erforderlich, die Veränderungen jederzeit offen und transparent für alle Mitarbeiter zu kommunizieren. Eine besonders wichtige Rolle spielt auch das Commitment und Engagement der Führungskräfte. Manager müssen das neue Arbeiten vorleben. Zudem sollten Schulungen für z.B. neue Tools und Technologien angeboten werden.
  • Stetige Optimierung
    Die Umsetzung von New Work ist wie gesagt ein fortlaufender Prozess, der eine stetige Überprüfung erfordert. Wurden die vorgenommen Ziele erreicht? Kann etwas optimiert werden? Gemeinsam mit den Mitarbeitern sollten stets neue Dinge ausprobiert werden.

4. Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus?

Unternehmen, die New Work leben, denken auch bei der Bürogestaltung um. So bieten moderne Arbeitgeber nicht nur Orte, die konzentriertes Arbeiten ermöglichen und dadurch den Flow begünstigen, sondern auch Kreativräume zum Ausprobieren und Experimentieren. Insbesondere der Büroformen-Mix entspricht dem Bedarf der neuen Arbeitswelt. Ein solcher Multispace bietet verschiedene Raumoptionen, die flexibel von allen Mitarbeitern genutzt werden können. Das unterstützt sowohl die Selbstbestimmung, als auch die Kreativität sowie die Zusammenarbeit im Team.

5. Vorteile

Fazit: sehen Sie New Work als große Chance

New Work bietet eine Vielzahl an alternativen Arbeitsmodellen, die zu einer größeren persönlichen und beruflichen Entfaltung von Arbeitnehmern führen können. Gleichzeitig eröffnet die neue Arbeit auch Unternehmen die Möglichkeit, schneller und agiler zu handeln.

Legen Sie schon jetzt los und buchen Sie jetzt ihr kompaktes und mobiles Büro – smartboxx®!

Share on facebook
Teilen
Share on linkedin
Linken
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Senden